Facebook

FB Logo

 

Jubiläumskalender 2020

kalender 2020 neu-1 kopie

Bestellen Sie unseren Jubiläumskalender für nur 10€ unter stimmenafrikas@allerweltshaus.de

Ngũgĩ wa Thiong’o - Afrika sichtbar machen

ngugi

Sonntag, 01.12. | 13 Uhr
Afrika sichtbar machen!*
Forum VHS, Eintritt 8/ 6 € erm.

 

 

 

Die Reihe stimmen afrikas stellt die neuen Essays über Dekolonisierung und Globalisierung des im November mit dem Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis ausgezeichneten Ngũgĩ wa Thiong'o vor.Seit über sechzig Jahren schreibt der kenianische Schriftsteller Ngũgĩ wa Thiong'o über die Herausfor-derungen, Geschichten und Zukunftssaussichten Afrikas, ins-besondere seiner Heimat Kenia. In seinem Essayband geht es um u. a. um Fragen zur Rolle der Kulturschaffenden und Intellektu-ellen in afrikanischen Gesellschaften und um die Nachwirkungen der Sklaverei und die Aussichten auf eine gerechte und friedvolle Zukunft. Das Gespräch wird seinen Fokus auf die Geschichte und Gegenwart Kenias richten. Es knüpft thematisch außerdem an eine Ausstellung an, die das RJM im Jahr 2021 in Zusammen-arbeit mit dem Nationalmuseum Kenia und Künstlerkollektiven aus Kenia und Deutschland zeigen wird.Ngũgĩs Romane haben große Anerkennung gefunden, aber seine politischen Essays, obwohl ebenso brilliant, sind schon schwe-rer zu finden. Nach Moving the Centre und Dekolonisierung des Denkens legt Ngũgĩ mit Afrika sichtbar machen einen weiteren Essayband vor, der verschiedene Vorträge und Texte thema-tisch vereint. Das sehr persönliche und gut lesbar geschriebene Buch behandelt eine Reihe von Themen zur Rolle Afrikas in der dekolonisierten und globalisierten Welt. Von Fragen zur Rolle der Kulturschaffenden und Intellektuellen in afrikanischen Gesell-schaften über die Analyse politischer Kämpfe in einer Ära des entfesselten Kapitalismus sowie die Nachwirkungen der Sklave-rei und die Aussichten auf eine gerechte und friedvolle Zukunft. In einer Zeit, in der Afrika in den Diskussionen über die Globalisie-rung weitgehend ignoriert wird, wird Afrika sichtbar machen zur Pflichtlektüre.

Moderation: Dr. Boniface Mabanza Bambu

 

* Unrast Verlag 2019


Kooperationspartner: stimmen afrikas, Rautenstrauch-Joest Museum, Museumsgesellschaft, GSSC

 

Gefördert von:

SUE_Logo_CMYK_300dpi