Facebook

FB Logo

 

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf Sie! 

Youssouf Amine Elalamy »Gestrandet«

 

YAElalamy

 

So, 22.11.2009, 12 Uhr
Allerweltshaus Köln
Eintritt 5 Euro/ 3 Euro (erm.)

 

 

 

 

In seinem Roman »Gestrandet« schildert der marokkanische Autor Youssouf Amine Elalamy die Geschichte von zwölf Männern und einer Frau, die versuchen illegal mit einem Boot von Marokko nach Europa zu gelangen. Jeder hat seine eigenen Wünsche und Hoffnungen, die der Schiffsbruch zunichte macht. In seinem hoch poetischen und ergreifenden Oratorium lässt der Autor die Gestrandeten auftreten und ihr individuelles Schicksal vortragen. Darunter mischen sich die Stimmen der trauernden Hinterbliebenen. Elalamy zeigt, welche persönlichen Geschichten sich hinter den nüchternen Statistiken angeschwemmter Leichen verbergen.


Y. A. Elalamy (geb. 1961), promovierter Kommunikationswissenschaftler, seit 1994 Professor für Stilistik, Kommunikation und Medien an der Ibn-Tofaï-Universität in Kenitra/ Marokko, zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland, Generalsekretär des Marokkanischen PEN-Clubs, Auszeichnungen: Kurzgeschichtenpreis des British Council und Prix Grand Atlas.

Eine Veranstaltung der »Stimmen Afrikas« in Kooperation mit dem »Deutsch Afrikanischen Zentrum« Bonn und der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft, mit Unterstützung der »Stiftung Umwelt und Entwicklung«.