Facebook

FB Logo

 

Jubiläumskalender 2020

kalender 2020 neu-1 kopie

Bestellen Sie unseren Jubiläumskalender für nur 10€ unter stimmenafrikas@allerweltshaus.de

Brink, André. Stimmen im Wind

Übersetzung aus dem Englischen von Christiane Agricola

Der Goldmann Verlag: München 1976.

Signatur: Lit Afr 465

 

 

Über das Buch:

Ginge es nach André Brink, gäbe es in Südafrika keine Politik der Apartheid. Der schändliche Rassismus der weißen Minderheit wäre ebenso verschwunden wie der Dünkel des burischen Protestantismus, der die Herrenrolle als gottgewollt und die Unterwerfung der Schwarzen als gottgefällig hinstellt. In seinem Roman "Stimmen im Wind" erzählt er die abenteuerliche Utopie einer großen Liebe, die alle Rassen- und Zivilisationsschranken überwindet.

"Es wird kaum einen südafrikanischen Autor geben, der ehrlicher und mit größerem Mut schreibt als André Brink." World Literature Today