Erwachsenenliteratur in der Afrika-Bibliothek

#0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Willkommen auf der Seite der Afrika-Bibliothek vom Allerweltshaus Köln!

Die Literaturreihe „Stimmen Afrikas“ macht mit Autorenlesungen regelmäßig auf Neuerscheinungen im deutschsprachigen Raum aufmerksam und konnte durch die gute Zusammenarbeit mit Verlagen und mit der „Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika“ die Sammlung kontinuierlich erweitern und aktualisieren.

Der Online-Katalog präsentiert die 2002 in Ghana erstellte Auswahl von „Afrikas 100 besten Büchern des 20. Jahrhunderts“ sowie weitere ausgewählte Bücher mit Kurzbeschreibungen, Kritiken, Empfehlungen und Altersangaben. Zusätzlich werden hier Bücher von Gästen der „Stimmen Afrikas“ vorgestellt.

Besuchen Sie uns gerne und schauen sich diese wertvolle Sammlung an!

Amadou Hampâté Bâ, 1900 in Bandiagara (Mali) geboren, 1991 in Abidjan (Elfenbeinküste) gestorben, ist einer der bedeutendsten Schriftsteller Westafrikas, darüber hinaus Politiker und Philosoph. „Wenn in Afrika ein Greis stirbt, verbrennt...
Mariama Bâ, (1929-1981) im Senegal geboren, war Lehrerin. Mit "Ein so langer Brief" erregte sie weltweit Aufsehen. In diesem Briefroman verarbeitete sie Selbsterlebtes, betonte jedoch, es sei keine Autobiografie. 1981 erhielt sie dafür den...
Herder Verlag: Freiburg im Breisgau 1985 Signatur: Lit Afr 502 In Fabeln, Mythen und Märchen und vor allem in köstlichen Sprichwörtern haben die Völker Schwarzafrikas ihre...
Patchwork Übersetzung aus dem Englischen von Indra Wussow Der Wunderhorn Verlag: Heidelberg 2014 Über das Buch: »Schlechter Samen« – das ist die Bezeichnung, die sich Pumpkin früh in der Kindheit...
Traumatische Tropen Notizen aus meiner Lehmhütte Übersetzung aus dem Englischen von Ulrich Enderwitz Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1998. Lit Afr 20         Wer ein richtiger Ethnologe sein will, der muss irgendwann...
Francis Bebey, 1929 in Duala/Kamerun geboren, lebte mit seiner Familie als Schriftsteller und Musiker in Paris. Mit seinen Romanen gewann er internationale Auszeichnungen, u.a. den "Grand Prix Littéraire de l´Afrique Noire" und den...
Tahar Ben Jelloun, geboren am 21. Dezember 1944 in Fes (Marokko), studierte Philosophie in Rabat und Psychologie in Paris. In französischer Sprache erschienen neun Romane, sieben Gedichtbände und zwei große Essays. Für "Die Nacht der Unschuld"...
Sabrina Übersetzung aus dem Französischen von Elke Dahmani Verlag Donata Kinzelbach: Mainz 1991 Signatur: Lit Afr 258       Sabrina schildert den alltäglichen vergeblichen Kampf einer jungen Algerierin gegen die Übermacht der...
Die Liebenden von Algier Übersetzung aus dem Französischen von Hans Thill. Luchterhand: München 2000 Signatur: Lit Afr 62           Anna, eine Frau am Ende ihres Lebens, kommt 1997 nach Algier. Sie will noch einmal den...
Mongo Beti, 1932 in Kamerun geboren, kam als 19jähriger zum Studium nach Frankreich, wo er schon 1954 seinen ersten Roman (Ville cruelle) veröffentlichte. In der Folge erschienen mehrere Romane, darunter sein wohl berümtester Le pauvre Christ de...

Seite 1 von 3


Powered by AlphaContent 4.0.18 © 2005-2019 - All rights reserved