Facebook

FB Logo

 

Jubiläumskalender 2020

kalender 2020 neu-1 kopie

Bestellen Sie unseren Jubiläumskalender für nur 10€ unter stimmenafrikas@allerweltshaus.de

Siege, Nasrin (Iran/Deutschland)

die spur des elefanten

Die Spur des Elefanten

Razamba Verlag: Boppard 2014

 

 

 

Über das Buch:

Die spannende Geschichte zweier Jungen, die sich im afrikanischen Busch auf die Suche nach rücksichtlosen Wilderern machen. Und ein Buch über den Selous Nationalpark in Tansania, seine Tierwelt und die Menschen, die dort leben.

Am liebsten schleichen sich Zawadi und Omari in den Nationalpark, um die Tiere zu beobachten: den schlauen Honigvogel, Antilopen und Affen oder – wenn sie sicher auf dem Tamarindenbaum sitzen – Elefanten und Büffel. Seit der Naturpark eingerichtet wurde, ist es verboten, das Wild zu jagen. Das erregt auch den Unmut der Dorfbewohner, denn sie haben Angst vor dem menschenfressenden Löwen, und die Elefanten zerstören die Felder. Eines Tages werden von den Wildhütern die Überreste eines Elefanten gefunden. Ist Omaris Vater, auf den der Verdacht fällt, wirklich der Wilderer? Die beiden Jungen wollen die Wahrheit herausfinden und dabei geschieht fast ein Unglück.

Ab 10 Jahre

 

Über die Autorin:

Nasrin Siege, geboren 1950 in Teheran/Iran, lebte seit ihrem neunten Lebensjahr in der Bundesrepublik Deutschland, studierte Psychologie in Kiel und arbeitete als Psychotherapeutin in einer Suchtklinik. Danach hielt sie sich mit ihrer Familie für viele Jahre in Sambia, Tansania und Madagaskar auf. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Addia Abeba. Seit mehr als zwanzig Jahren engagiert sie sich für afrikanische Kinder und schrieb in zahlreichen Kinder- und Jugendbüchern über deren Alltag. Mit Freunden gründete Nasrin Siege den Verein Hilfe für Afrika e.V. (www.hilfefuerafrika.de), der verschiedene Kinderhilfsprojekte in Afrika unterstützt.