stimmen afrikas Kalender 2019

stimmen afrikas kalender 2019 final klein 

mit Fotos unserer Autor*innen

von Herby Sachs

 

zum Verkauf für 16,80 € zzgl. Versand

auf Anfrage und bei unseren kommenden Veranstaltungen im Herbst

 

–––––––––––––––––––––––

Facebook

FB Logo

 

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf Sie! 

Petina Gappah (Simbabwe) mit "Die Farben des Nachtfalters"

foto gappah patrick bertschmann 300dpi

 

 

Dienstag, 4. Oktober 2016 um 19 Uhr

Bibliothek, 2. OG Rautenstrauch-Joest-Museum 

Eintritt: 6/4 €

 

Lesung und Gespräch moderiert von Angela Spizig

Azizè Flittner liest den deutschen Text

 

 

 

 

 

 

 © Patrick Bertschmann

 

 

cover gappah die farben des nachtfalters 300 dpiMemory sitzt in Simbabwes berüchtigtem Gefängnis Chikurubi und schreibt für eine amerikanische Reporterin ihre Geschichte auf: Im Township aufgewachsen, wird die 9-jährige Memory, eine Albino, in die Obhut des weißen Großgrundbesitzers Lloyd übergeben, der ihr eine erstklassige Ausbildung ermöglicht. Als sie sich 17-jährig in den Künstler Zenzo verliebt, überstürzen sich die Ereignisse. Jetzt ist Lloyd tot und Memory des Mordes an ihm angeklagt.

Ein faszinierender, vor dem Hintergrund der Geschichte Simbabwes spielender Roman - fesselnd erzählt wie ein Krimi.

 2016 im Arche Verlag erschienen.

 

 

 

 

 

Petina Gappah, 1971 geboren im heutigen Simbabwe, arbeitet als Juristin und Journalistin in Genf. Für ihren 2009 erschienenen Erzählungsband "An Elegy for Easterly" wurde sie mit dem Guardian First Fiction Award ausgezeichnet. J.M. Coetzee sagte dazu: "Gappah ist eine herausragende Erzählerin, ein aufsteigender Stern am Himmel der afrikanischen Literatur".

 

Programm Rautenstrauch-Joest-Museum als pdf

  

 

 

In Kooperation mit dem Rautenstrauch-Joest-Museum rjm logo 

und der Museumsgesellschaft RJM RJM Museumsgesellschaft      

 

Gefördert von der Stadt Köln stadt koln